Im Anfang war das Wort

Im Anfang war das Wort –
Selbsterkenntnis im Schreibworkshop

Im Anfang war das Wort! – Das gilt nicht nur für die Entstehung und die Erkenntnis des Kosmos; das gilt auch für die Selbsterkenntnis von uns Menschen.

Solange wir im Schreiben keine Worte für uns und über uns gefunden haben, keine Geschichte über unser Leben geschaffen haben, noch keinen Sinn für unser Leben gefunden haben, so lange gibt es uns gar nicht wirklich; so lange gibt es uns noch gar nicht in unserer Lebenswirklichkeit!

Natürlich gibt es unsere Knochen und unser Fleisch, aber wen interessiert das? Unsere Persönlichkeit jedenfalls existiert für uns und für alle anderen Menschen um uns herum nicht eher, als bis wir die richtigen, die passenden Worte für uns und unser Selbst gefunden haben; nicht eher, als bis wir eine eigene sinnhafte Geschichte unserer selbst und unseres Lebens besitzen. Eine Geschichte, die zu uns passt! Eine Geschichte, die uns stark macht. Eine Geschichte, die uns Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung ermöglicht.

Lasst uns also eine Geschichte schreiben! Eine gute und wertvolle Geschichte! Die Geschichte unseres einzigartigen Lebens!

Lasst Euch zum Schreiben im Schreibworkshop verführen!

Diese Seiten sind eine Einladung, an meinen Schreibworkshops und Schreibcoachings teilzunehmen, mit dabei zu sein, gemeinsam mit einer schreib- und ideenfreudigen Schreibworkshop-Gruppe und mir an Deiner Geschichte, dem Thema Deines Lebens, Deiner Lebensbetrachtung, Selbsterkenntnis und Lebensperspektive zu arbeiten. Und vielleicht hast Du ja auch Interesse, an einem Workshop, einer Themen-Gruppe oder einem Kolloquium zur Selbsterkenntnis oder zum Lebenssinn mit dabei zu sein.

Die Idee einer Geschichte

Oder lasst Euch verführen, eine Idee zum Schreiben zu entwickeln, die Idee einer eigenen Geschichte! Letztlich: Lasst Euch verführen, etwas von Euch selbst und von Eurem Leben zu erkennen und zu erfahren! Die Entwicklung einer Geschichte birgt jede Menge Selbsterkenntnis und Selbsterfahrung!

Die Geschichte unseres Lebens!
Das Thema unseres Lebens

Diese Geschichte unseres Lebens muss keine Biographie sein. Sie kann eine Biographie sein, aber sie muss keine Biographie sein. Von Bedeutung ist nur, dass sich unsere Geschichte mit dem „Thema unseres Lebens“, unserem ureigensten Lebensthema, befasst. Denn sonst könnte das Schreiben der Geschichte uns ja nicht zu einer Selbsterkenntnis anleiten; sonst wäre die Geschichte ja nur Literatur zu unserer eigenen oder anderer Menschen Unterhaltung; sonst wäre die Geschichte, unsere Geschichte nur ein erfreuliches Amüsement. Auch nicht schlecht – wenn man das will.

Das Ziel der Workshops: Selbsterkenntnis und Selbsterfahrung

Hier, in unseren Schreibworkshops und im Schreibcoaching mit dem Ziel der Selbsterfahrung und Selbsterkenntnis geht es ja um etwas ganz Anderes! Hier geht es um etwas viel Größeres! Hier geht es um das Größte, das wir gewinnen können! Hier geht es um die Selbsterkenntnis, um die Erkenntnis unseres Lebens! Letztlich geht es um den Gewinn unseres Lebens selbst. Religiös könnte man sogar sagen: Es geht um die Begegnung mit Gott.

Das Leben als das Höchste Gut

Wem das nun zu egozentrisch erscheint, das eigene Leben als das Höchste und Größte in unserem Leben anzusehen, der (oder die) möge sich verinnerlichen, dass es genau dieses unser Leben ist, das uns den Zugang und das Verständnis von allem weiteren erst ermöglicht. Selbst die größte Liebe, selbst die Liebe zu den eigenen Kindern, wäre ohne unser eigenes Leben gar nicht erst möglich. (Geschweige denn davon, dass es unsere Kinder selbst wohl auch ger nicht erst geben würde).

Wenn unser Leben also für uns und für alle Menschen, die uns nahe stehen, so eine hohe Bedeutung hat: Ist es dieses Leben nicht wert, dass wir einen ganz kleinen Teil dieses Lebens, nämlich die Zeit für die Selbstreflexion und das Schreiben, dafür aufwenden, dieses Leben zu erkennen, uns zu erkennen.

Selbsterkenntnis

  • Selbsterkenntnis ist keine luxuriöse Spielerei, kein Zeitvertreib.
  • Selbsterkenntnis ist die konstruktive Aneignung des eigenen Lebens!
  • Selbsterkenntnis ist das, was uns überhaupt erst zu einem mündigen, selbstbestimmten Menschen werden lässt. Zu einem Menschen, für den Selbstverwirklichung auch kein Fremdwort mehr ist.


"Schreiben